Wissenschaftlicher Beirat

Der wissenschaftliche Beirat dieser Broschüre besteht aus führenden Experten im Fachgebiet. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, dir das Thema Depression näherzubringen.

 

em. O. Univ.-Prof. Dr.h.c.mult. Dr. med. Siegfried Kasper

Medizinische Universität Wien
Durch dieses Guidebook sollen dir wertvolle Anregungen gegeben werden, damit du und deine Angehörigen die Krankheit und die dabei notwendigen Therapieschritte besser verstehen. Depressionen sind genauso häufig wie ein hoher Blutdruck und können heute effektiv behandelt werden.

 

ÄD Prim. Univ.-Prof. DDr. Michael Lehofer

LKH Graz II
Eine Depression raubt den Betroffenen Lebenszeit, da sie ihnen verunmöglicht, sich lebendig zu fühlen. Die Krankheit stellt ein immenses Leiden dar. Umso wichtiger ist es, die Menschen über die Ursachen und vor allem über die Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Die vorliegende Schrift ist ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Prim. Dr. Christa Rados

LKH Villach
Depressionen sind häufig vorkommende und gut behandelbare Erkrankungen. Eine Depression kann jeden Menschen treffen. Ihr Auftreten hat nichts mit persönlichem Versagen oder Schwäche zu tun. Du solltest dich daher bei Verdacht auf eine depressive Erkrankung nicht scheuen, so früh wie möglich professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen!

 

Ao. Univ.-Prof. Dr. Armand Hausmann

Medizinische Universität Innsbruck
Trotz Depressionen ist ein gutes Leben möglich. Eine regelmäßige Einnahme von Medikamenten in Kombination mit Psychotherapie und körperlicher Aktivität helfen, neue Episoden zu verhindern.

 

Prim. Dr. Elmar Windhager

Klinikum Wels-Grieskirchen
Depressionen sind häufig und können unterschiedlichste Ursachen haben. Genauso vielfältig sind aber auch die mittlerweile verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten. Richtig eingesetzt und kombiniert stehen dadurch die Chancen auf einen raschen Behandlungserfolg sehr gut.

 

Dr. Thomas Kapitany

Kriseninterventionszentrum Wien
Gegenüber dem wachsenden Selbstzweifel und der Tendenz, sich in einer Depression zurückzuziehen, ist es wichtig, sich Hilfe und Unterstützung im Umfeld, aber besonders auch von Experten zu holen. Diese Broschüre hilft dabei, ein besseres Verständnis für die Situation in einer Depression zu bekommen und sich mit den guten Möglichkeiten der Behandlung und der Selbsthilfe auszukennen.

 

Univ.-Doz. Dr. Margot Schmitz

Institut für Psychosomatik Wien
Depression ist nicht gleich Depression – es gibt Ursachen im biologischen Bereich sowie in der Lebensführung. Eine sorgfältige Diagnose und rasche Therapie sind am besten dann möglich, wenn Spezialisten sorgfältig zuhören, ernst nehmen, was die Betroffenen sagen, und auch das einbeziehen, was nicht geäußert wird. Diese Broschüre soll Patienten Einblicke in Spezialistenwissen ermöglichen, damit rasch eine Besserung erzielt werden kann.

 

    Dorthin kann ich mich wenden

    Meine Anlaufstellen: Telefon-Notrufe, Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen

    Mehr erfahren

    Depression besser verstehen

    Meine Situation: Anzeichen, Ursachen, Entstehung

    Mehr erfahren

    Die richtigen Experten finden

    Meine fachlichen Wegbegleiter: Hausarzt, Psychiater, Psychologe, Psychotherapeut, Selbsthilfegruppe

    Mehr erfahren

     

    EM-56651